builderall

My Image

Wie du jeden Tag gut gelaunt und entspannt das Haus verlässt

Wünscht du dir nicht auch, dass du wie ein Sonnenschein, strahlend und relaxt in den Tag startest, und das jeden Tag? In diesem Blog werde ich dir verraten, wie das auch für dich möglich ist.

Bevor wir aber über kluge Strategien für dieses Vorhaben sprechen können, sollten wir vielleicht die größten Hindernisse auf dem Weg festmachen. Das Gute ist, dass diese Problemfelder gleichzeitig auch die Schlüsselbereiche für einen erfolgreichen Start in den Tag darstellen. Fertig? Also hier sind sie:

Die 4 Schlüsselfaktoren für einen erfolgreichen Start in den Tag:

Faktor Zeit: Wie du die tickende Uhr von deinem Feind zu deinem Verbündeten verwandelst

My Image

Der Satz: "Ich habe doch keine Zeit!" trifft auf viele von uns, vor allem in den Morgenstunden zu. Woran liegt das eigentlich? Vor allem daran, dass wir zu unüberlegt in den Tag starten. Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich bin zeitig in der Früh nicht gerade gut im Entscheiden von Dingen. Deswegen habe ich so viele Entscheidungen wie möglich, auf den Vorabend verlegt, denn vor dem Schlafengehen gibt eskeinen Zeitdruck.

Welche Dinge kannst du nun konkret am Vortag vorbereiten?

Weckzeit: Da sind wir bereits beim nächsten, wichtigen Punkt. Viele Menschen glauben, dass sie mehr davon haben, länger zu schlafen und kalkulieren ihre Weckzeit relativ bis sehr knapp. Doch genau dieser Umstand führt letztendlich zu einem negativen Erleben des Morgens, weil du von Anfang an gegen die Zeit kämpfen musst, und sofort nach dem Aufwachen Stress ausgesetzt bist. Es ist auf lange Sicht viel besser für dich, wenn du dir in Ruhe überlegst, wie lange du wirklich brauchst, um entspannt deine Morgentoilette und dein Frühstück hinter dich zu bringen. Das ist in meinem Fall schon eine Stunde. Wenn es dir auch noch so geht wie mir, dass du nicht allein bist, sondern auch noch deine Partnerin und deine Kinder rechtzeitig mitberücksichtigen solltest, dann habe ich eine Formel für dich.

Plane pro Person 10 Minuten Bonuszeit ein. Ich weiß, ich weiß, das sinnd dann schon mal auch 40 Minuten. Aber genau deswegen stehe ich auch um 5:30 auf, wenn ich mit den Kindern um 7:20 außer Haus muss. Der Grund für die Bonuszeit ist offensichtlich. Es passieren immer wieder unvorhergesehene Dinge und Krisen, die mit diesem Zeitpuffer besser gelöst werden können, weil du als Mastermind weißt, dass es ja - Gott sei Dank - noch zusätzliche Zeit gibt. Solltest du glücklicherweise den Zeitpolster nicht benötigen, freu dich, lass deine Kinder noch etwas spielen und gönn dir selbst etwas Schönes, zum Beispiel eine zusätzliche Tasse Kaffee und entspanntes aus dem Fenster Blicken.

Kleidung und Taschen: Bist du auch schon verzweifelt in der Früh vor deinem Kleiderschrank gestanden und hast einfach ins Leere gestarrt, weil du keinen Dunst hattest, was du anziehen solltest? Um diese Situation zu vermeiden, such dir einfach ein Outfit am Vorabend aus, und wenn du jüngere Kids hast, dann tu dasselbe auch für sie (selbst auf die Gefahr hinn, dass deine Tochter deine Auswahl am nächsten Tag für unzureichen hält;). Außerdem richtest du am besten all eure Taschen und Rucksäcke griffbereit für alle her, und schon sind die Vorbereitungen unter Dach und Fach.

Faktor Wohlbefinden und Energie: Wie du deinem Körper hilfst sich bereits beim Aufwachen gut anzufühlen

My Image

Schlaf: Der offensichtlichste und einer der wichtigsten Punkte ist natürlich ausreichend Schlaf. Die meisten Erwachsenen brauchen 7 bis 8 Stunden Schlaf. Das bedeutet, solltest du bereits um 6 Uhr aufstehen, dann heißt das auch, dass du um 22 Uhr zu Bett gehst. Ich weiß schon, manchen kommmt das vielleicht komisch vor, aber interessanterweise werden dir die erfolgreichsten Menschen der Welt genau dasselbe erzählen, und sie befolgen es auch.

Ernährung: Was passiert, wenn du dein Benzinauto mit Diesel betankst? Natürlich, der Motor geht kaputt. So weit, so einfach. Die Frage ist nur, warum wir oft so tun, als wäre es egal, wie wir uns ernähren. Auch wenn dieser Bereich den Rahmen hier sprengt, wäre es ratsam, wenn du beginnst, dich mit gesunder Ernährung auseinanderzusetzen und wenigstens die Sachen wegzulassen, die offensichtlich nicht gut sind für deinen Energielevel. Dazu passend, hier der Link zu Paulas Blog "Laufvernarrt" und ihrer coolen 30-Tage-Ernährungschallenge .

Fitness: Du denkst dir jetzt vielleicht: "Echt jetzt? Jetzt kommt er mir auch noch mit diesem Thema?" Ja, so ist es. Es führt kein Weg daran vorbei. Achte zumindest darauf, dass du dich jeden Tag genügend bewegst, und das auch noch in Kombination mit möglichst viel frischer Luft. Ich habe mir zum Beispiel vorgenommen, dass ich jetzt, wo ich auf die 50 zugehe, mit jedem Monat, jedem Jahr fitter werde. Und was ist die Erkenntnis? Es kommt nicht auf das Alter an, sondern nur auf deine Fitness. So habe ich letztes Mal ein paar Jugendliche echt schlecht aussehenn lassen in Sachen Liegestütz.

Faktor Beziehungen: Was haben Beziehungen mit einem guten Start in den Tag zu tun?

My Image

Selbstliebe: Solltest du alleine leben, ist der Faktor Beziehungen nicht so relevant. Wobei das stimmt nicht ganz. Denn du hast ja noch eine Beziehung zu dir selbst. Du verstehst wahrscheinlich schon, worauf ich hinaus will. Wenn du dich selbst nicht magst, ist das Erwachen eine Begegnung, auf die du dich nicht so sehr freuen wirst. Was kannst du nun tun, um dich selbst als liebenswert zu erachten? Die leichteste Übung besteht darin, dass du dir jedes Mal, wenn du dich im Spiegel siehst, zulächelst. Außerdem kann dir der Spiegel noch mehr helfen. Stell dich einmal pro Tag vor ihn hin und sag dir selbst, dass du genug bist und dass du dich liebst. Und keine Sorge, das ist am Anfang gewöhnungsbedürftig, aber wenn du für mindestens einen Monat durchätst, dann wirst du erleben, dass du dir irgendwann auch glaubst, und die ganze Sache ein Ritual wird, auf das du dich wirklich freust.

Liebe zu anderen: Wenn du in einer Gemeinschaft, zum Beispiel einer Familie lebst, wirst du wissen, dass gerade der Kontakt zu anderen am Morgen eine heikle Geschichte sein kann. Was kannnst du nun tun, damit wenigstens du ein leuchtendes Beispiel in Sachen Nächstensliebe, auch am frühen Morgen wirst? Ein Ritual, das ich jeden Tag pflege, ist die Dankbarkeit. Jeden Morgen, wenn ich erwache, nehme ich mir ein bis zwei Minuten Zeit, und denke über all die Dinge und auch Personen nach, für die ich dankbar bin. Und wenn dein erster Gedanke in Verbindung mit deinen Liebsten, darin bestehe, sie dankbar als Geschenk zu sehen, dann ist dein Mindset irgendwann so positiv, dass du dich auch in schwierigen Situationen an diese Tatsache erinnerst. Es ist tatsächlich hilfreich, deine Kinder als Geschenk zu sehen, selbst wenn sie beim Verlassen der Wohnung beginnen, einander anzubrüllen. Kannst du damit den Streit beenden? Nein. Aber du wirst dich nicht reinziehen lassen und beziehst das Verhalten deiner Kinder nicht auf deine Fähigkeiten als Elternteil. Und das ist schon sehr viel.

Faktor Motivation: Wie bekommst du den ultimativen Kick topmotiviert aus dem Bett zu hüpfen?

My Image

Mark Twain sagte einmal: "Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du rausfindest, warum." Und er hatte absolut recht. Etwas, das uns leider in keiner Schule, und auch in den meisten Elternhäusern vorenthalten wird, ist die Frage, was der höhere Sinn unseres Daseins ist. Dabei ist die Frage essentiell für den Sinn, für das Glück in deinem Leben. Das soll jetzt nicht heißen, dass jede von uns versuchen soll, die Welt zu retten, a la Greta. Was aber natürlich auch möglich ist. Jedoch schon eine scheinbar kleine Leidenschaft, etwas, das dich schon immer interessiert hat, kann für dich in deiner Motivation den entscheidenden Unterschied bedeuten. Denk einfach an dein bisheriges Leben, vor allem an deine Kindheit.

Hier ein paar Fragen, die dich auf der Suche unterstützen können:

Wenn du die Antworten auf diese Fragen gefunden hast, dann trau dich einfach, dieser Leidenschaft nachzugehen, unabhängig davon, was es ist. Du wist sehen, sobald es dich gepackt hat, wirst du es nicht erwarten können, einen neuen Tag zu beginnen, mit der Aussicht, wieder etwas in den Bereich, der dich fasziniert, dazuzulernen. Einen guten Impuls dazu bietet dir auch Simon Sinek, der in seinem berühmten TED Talk über den entscheidenden Erfolgsfaktor, dem Warum, spricht.

Commitment ist alles

Wenn du dich dann auch noch selbst verpflichtest, jeden Tag zumindest drei Handlungen zu setzen, die sich mit dieser Mission, mit dieser Leidenschaft auseinandersetzen, wirst du in relativ kurzer Zeit bemerken, wie schnell du zum Experten in dieser Sache wirst. Und dann geht es erst richtig los. Denn dann beginnt der Spaß erst. Doch darüber werden wir ein anderes Mal reden.

Fazit: Also, wenn du es schaffst, die großen Problemfelder Zeit, Wohlbefinden und Energie, Beziehungen und Movitation zu den Glücksfaktoren deines Starts in den Tag zu machen, dann wird dir jeden Morgen die Sonne ins Gesicht lachen, und das unabhängig vom Wetter.

Wenn du Fragen hast, oder mir etwas mitteilen möchtest, freue ich mich, wenn du mir schreibst, unter wolfgang.neigenfind@visonbord.com

Viel Erfolg und alles Liebe,

dein Wolfgang