builderall

My Image

Alle Menschen lieben das Drama. Egal ob in Serien, Filmen oder in Büchern. Wir lieben die Helden, Bösewichte und auch die armen Opfer. So weit so unterhaltsam.

Nur finden sich viele von uns plötzlich selbst in einer dieser Rollen wieder. Einige bemerken es gar nicht, andere wissen wiederum nicht, wie sie aus dem Schlamassel rauskommen können. Im heutigen Blog möchte ich dir verschiedene Modelle vorstellen, die dich dabei unterstützen, deinen eigenen Weg zu gehen. Die Idee stammt von Martha Beck, aus ihrem wunderbaren Buch "The Way of Integrity" (2021 erschienen).

Das Dramadreieck

Psychiater Stephen Karpmann machte aus diesem negativen Beziehungsmuster ein Modell, das er tatsächlich als Dramadreieck bezeichnete, dessen Eckpunktedir sicherlich alle bekannt vorkommen.

Das Opfer

Das Leben bringt uns unweigerlich in Situationen, die uns das Gefühl geben, das Opfer zu sein. Nur gibt es Menschen, die sich aus ihrer Ohnmacht nicht wirklich befreien können. Manche werden sogar nach dem Kick süchtig, den sie empfinden, wenn sie die Armen sind.

Immerhin erhalten wir als Opfer ja jede Menge Aufmerksamkeit und Mitleid. Auf diese Weise verbünden sich Ohnmacht und Macht in einer wirklich unheiligen Allianz.

Der Verfolger

Und schon sind wir bei der Rolle des Verfolgers angelangt. Es gibt sieimmer die Bösen, die es auf dich abgesehen haben. Schließlich ist die Welt ja ein wirklich gefährlicher Ort.

Wir tun uns nicht schwer damit, die Verfolger ausfindig zu machen. Es reicht schon, dass wir mit dem Finger zeigen auf all jene, die es sich scheinbar zur Aufgabe gemacht haben, uns das Leben schwer zu machen. Angefangen von der Regierung bis zum lästigen Nachbarn.

Der Retter

Gott sei Dank gibt es auch jene Helden, die bereit sind, den Opfern zur Seite zu springen, und sie vor all dem Bösen zu retten.

Ich war auch einmal dem Rettersyndrom verfallen. Es ist ja tatsächlich großartig,wenn man gebraucht wird, und im Mittelpunkt steht, dank des eigenen Heldenmutes.

Der Dramacocktail

Interessanterweise, aber gar nicht so überraschend, können sich die Rollen schnell vermischen. Haben sie doch alle mehr gemeinsam, als ihnen lieb ist. So wollen alle ihr Ego glänzen sehen, sich inder Aufmerksamkeit sonnen, und sie sehnen sich alle nach Zuwendung. Dabei konzentrieren sie sich aber in all ihren Anstrengungen hauptsächlich auf sich selbst.

So kann es dann schnell passieren, dass sich der Verfolger eigentlich als Opfer sieht, und dieses schnell als der Verfolger dasteht. Wenn du die großen Schurken und Bösewichte in der Geschichte gefragt hättest, wäre sicherlich immer wieder die Aussage gekommen, dass sie ja keine andere Wahl gehabt hatten. Sie wehrten sich nur.

Auch der Retter gerät in seinen Ambitionen schnell zum Täter, der sich dann erstaunt als Opfer sieht. Hier ein klassisches Beispiel: Leonie hat nach außen hin ein perfektes Leben, nur wird sie von ihrem Mann Stefan geschlagen. Es läuft jedes Mal nach dem gleichen Muster ab.Zuerst gibt es Streit. Stefan wird wütend, bis Leonie droht, das Haus zu verlassen. Stefan sieht sich nun als Opfer. Er fühlt sich wie ein verlassenes Kind und beginnt um sich zu schlagen. Sobald Leonie eingeschüchtert und verletzt in einer Ecke kauert, bricht Stefan weinend zusammen, er entschuldigt sich, meint dass er sich selbst hasse, und letztlich bittet er um Vergebung. So wird er zum Retter, der seine Frau vor jemand rettet, der sie gerade bedroht hat. Nun wird Leonie zum Retter, indem sie auf Stefan einredet, bis sie sich beide wieder beruhigen.

So absurdwie dieses Drama von außen wirken mag, so betörend und verlockend kann es gleichzeitig auf die Beteiligten wirken, wenn sie völlig ihr Bewusstsein und ihre Kontrolle verlieren.

Die Ermächtigung

Es gibt ihn, den Weg heraus aus diesem Dreieck der Ko-Abhängigkeit und Bedürftigkeit. Meist ist es der Leidensdruck, der den Wunsch hervorbringt, unser Leben endlich zu ändern. Byron Katie oder Eckhart Tolle sind zwei berühmte Beispiele für Menschen, die fast am Ende waren, bevor sie es geschafft haben, aus ihrer Tragödie auszubrechen.

Martha Beck ist auch einen sehr steinigen Weg gegangen, der sie aber auch dazu gebracht hat, nun Life Coach für Oprah Winfrey und andere zu sein. Und sie hat uns eine sehr eindrucksvolle Übung dafür mitgegeben.

Übung: Anweisungen für den Verfolger

Schritt 1: Denk an einen Person, deren Worte oder Handlungen sich für dich anfühlen wie ein Angriff auf dich oder deine Integrität. Diese Person versucht dir Angst einzujagen, dich zu beschämen, oder sie zwingt dich in alte Muster zurück, die nicht für dich funktionieren. Wer ist es?

Schritt 2: Nun wirst du einen Brief an diese Person schreiben, in dem du sie danach fragst, dich in deiner Wahrheit völlig zu unterstützen.

Liebe/r .............,

Ich habe mich entschieden, ein Leben in Integrität zu führen, aber du versuchst mich aufzuhalten. Du hältst mich von meiner Würde fern, indem du ...................

Ich möchte, dass du damit aufhörst, diese Dinge zu tun, oder zu sagen, stattdessen möchte ich von dir .....

Dein/e ...................

Schritt 3: Nun geh zum Namen am Beginn, streiche ihn durch, und setze deinen eigenen ein. Lies den Brief noch einmal, als wenn ihn dein wahres Selbst an dein verängstigtes, sozialisiertes Selbst geschrieben hätte. Wenn du dich nun schämst, hinterfrage alle Gedanken, die dich zu bringen, dich so zu fühlen, bis sich alle Scham auflöst. Untersuche alle Glaubenssätze, die dich dazu gebracht haben, dich zu fürchten, dann verwende deine Beobachtungen, um alte Überzeugungen aufzulösen.

Schritt 4: Sobald du deine innere Erfahrung verändert hast, ändere auch deine äußeren Handlungen. Beherzige den Rat deines wahren Selbst. Hör auf damit, Dinge zu sagen oder zu tun, die ein Verfolger sagen oder tun würde. Stattdessen sag und tue Dinge, die ein Retter zu dir sagen oder tun würde. Sei kreativ, Hauptsache du übernimmst für dich Verantwortung.

Die Verwandlung

Autor David Emerald hatte die geniale Idee, ein Gegenstück zum Dramadreieck zu entwickeln, und allen negativen Rollen ihre positiveund ermächtigende Alternative gegenüberzustellen.

Der Herausforderer

Statt des Verfolgers gibt es dann den Herausforderer, der unser Verbündeter ist, indem er Dinge beim Namen nennt und den Status Quo konstruktiv hinterfragt.

Der Coach

Aus Rettern werden Coaches, die nicht alles an sich reißen, sondern andere dazu ermächtigen, selbst ihre Verantwortung zu leben, und sie dabei zu unterstützen, ihren eigenen Weg zu gehen.

Der Schöpfer

Und aus Opfern werden schließlich Schöpfer, die bereit sind, ihr Leben in die Hand zu nehmen, und nicht passiv leiden, sondern aktiv Lehren aus allem ziehen, um zu wachsen, und ihre Verantwortung zu leben.

Viktor Frankl, Malala Yousafzai, Nelson Mandela oder Martin Luther King sind für uns deswegen so bedeutend, weil sie uns gezeigt haben, dass es selbst in schwierigen Situationen immer möglich ist, für sich selbst in Integrität und Würde einzustehen, und an einer konstruktiven Zukunft für sich und die Menschheit zu arbeiten.

Hier noch ein sehr hilfreiches Video dazu:

Dein neuer Weg

Wenn du, so wie all die berühmten Vorgänger, für dich erkannt hast, dass du immer und in jeder Situation die Verantwortung hast, selbst zu entscheiden, wie du dich siehst, was du denkst oder sagst und tust, wirst du nie wieder dauerhaft in die Rolle des Opfers zurückkehren wollen.

Natürlich wird es Rückschläge geben, oder die Sehnsucht danach, in Passivität zu verfallen. Aber nun weißt du, wie mächtig du sein kannst, wenn du deinem wahren Selbst das Ruder in die Hand gibst. Und da kann der scheinbare Komfort des Opfers/Täters/Retters nicht mithalten.

Denn wer einmal von der Integrität gekostet hat, gibt sie nicht mehr her.

Ich wünsche dir alles Liebe auf deinem Weg zu dir selbst. Du siehst, auch ich wurde vom Retter (und damit sicherlich Opfer/Täter) zum Coach, der erkannt hat, wie wunderbar es nicht nur ist, sich selbst, sondern auch andere dazu ermächtigen ihren Weg zu finden. Deswegen schreib mir jederzeit, unter wolfgang.neigenfind@visionbord.com. Ich kann dich auch gerne auf deinem Weg begleiten. Du musst mir nur Bescheid sagen. Dafür bin ich da.

In Liebe,

dein Wolfgang

PS: Sam Smith hat 2022 ein sehr persönliches Lied herausgebracht, in dem er sich all seinen Verfolgern und seinemOpferdasein stellt, um endlich der Schöpfer zu sein, der er immer bestimmt war, zu sein. Und somit schlüpft er auch gleich in die Rolle des Coaches, der uns zum Vorbild wird, auch mutig zu sein.