builderall

My Image

Wenn ich dich fragte, ob du oft lügst, würdest du dies wahrscheinlich verneinen. Doch könnte es nicht sein, dass du die Wahrheit, die dein Gegenüber von dir hören will, gar nicht kennst?

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich dir die Wahrheit ans Herz legen. Meine Wahrheit. Eine andere kenne ich nicht. Ich werde dir erläutern, warum das für mich und auch für dich genügt. Mehr sogar. Ich werde dir sogar darlegen, wie dich diese Erkenntnis befreien kann.

Eine Annäherung

Viele Generationen von Philosophen und Rechtsgelehrten haben sich über den Begriff der Wahrheit ihre Köpfe zerbrochen. Schon allein die daraus resultierende Vielzahl an Theorien sollte dich hellhörig machen. Deutet sie doch darauf hin, dass keiner dieser Suchenden wirklich fündig wurde.

My Image

Du magst vielleicht jetzt einwenden, dass es doch nicht so schwer sein kann. Schließlich braucht man ja nur das widergeben, was tatsächlich passiert ist. Da musst du aber früher aufstehen, meine Liebe.

Deine Korrespondenztheorie ist nur ein Weg sich dem Begriff der Wahrheit zu nähern. Da gibt es noch die Widerspiegelungstheorie, die logisch-empiristische Theorie, die Redundanztheorie, die Konsenstheorie, die performative Theorie, die Kohärenztheorie, usw.

Wie du siehst, ist Wahrheit nicht nur eine Tochter der Zeit, sondern auch eine, die sich gut zu verstecken weiß. Und das nicht nur seit die Pandemie uns entzweit hat.

Und ja, natürlich gibt es Sachverhalte und Situationen, deren Wahrheitsgehalt auch ohne Philosophen oder Juristen zweifelsfrei geklärt werden können. Viel häufiger will es uns aber nicht gelingen, tatsächlich die eine Wahrheit herauszufinden. Vor allem dann nicht, wenn mehrere Personen beteiligt sind.

My Image

Weder Widerspruchsfreiheit, noch Videokameras, oder Zeugenaussagen können daran was ändern. Selbst wenn wir uns auf eine Wahrheit einigen, kann es sein, das sie nicht falscher sein kann. Denk nur an die Wahrheit des Nationalsozialismus.

Interessanterweise entziehen sich vor allem jene Sachverhalte einer letztgültigen Wahrheit, die für uns von größter Bedeutung sind. Und selbst wenn du jetzt ein Mensch bist, der unschuldig lebenslang im Gefängnis sitzt, sind plötzlich auch für dich andere Wahrheiten weit wesentlicher, als die offensichtliche.

Meine, deine, unsere

Schon bald gab es im Konstruktivismus die Idee, sich von einem allgemeinen Wahrheitsanspruch zu verabschieden, da ja jeder Mensch eine eigene Wirklichkeit erlebt, wasnicht nur in der Quantenphysik, sondern auch in der Gedächtnispsychologie, oder anderen Disziplinen bestätigt wird.

My Image

Und wie wir nur zu genüge wissen, ist da schon was dran. Schließlich führt ja genau dieser Umstand zu den Problemen mit deinen Mitmenschen. Würden nämlich all deine Mitmenschen deine Wahrheit unterschreiben, hättest du ja ein sorgloses Leben.

Es beginnt schon bei dem Rätsel, seine eigene Wahrheit, oder soll ich sagen Wahrheiten(?), zu kennen. Viele Menschen ahnen ja selbst nicht, welche Wahrheit sie dazu bringt, gewisse Dinge zu sagen, oder zu tun.

Noch komplizierter wird es, wenn zwei Personen aufeinandertreffen. Da kann schon die - sonst so sichere - Frage nach dem Wetter zu einer kompizierten Verhandlung der Wahrheit ausarten. Wenn z.B. Person A sagt: "So ein Hundewetter!" und Person B nur erwidert, mit: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung!"

Oder du kennst sicher die Situation, wenn zwei Frischverliebte damit aufhören, ihre Wahrheiten zu verbergen, und langsam beginnen, diese zu offenbaren. Vor ein paar Generationen galt es deswegen noch als verpönt, zu viel von sich preiszugeben, um eben den damit einhergehenden Clash der Wahrheiten gar nicht erleben zu müssen.

My Image

Heute, einefast 50 prozentigeScheidungsrate später, gehen wir mit unseren Wahrheiten schon freizügiger um. Mit all den bekannten Konsequenzen.

Dies ist natürlich auch in Familien zu bemerken, wo sich durch den Zuwachs an Personen, die Wahrheiten schnell potenzieren, und damit einhergehend, die Anzahl der Konflikte.

Die Wahrheit, die keine ist

My Image

Also, jetzt, wo wir wissen, dass es eindeutige Wahrheiten gibt, aber auch Wahrheiten, die uns nicht zugänglich sind, und dann auch noch individuelle und doch nicht eindeutige, wie sollen wir den jetzt damit umgehen?

Was ist jetzt eigentlich die Wahrheit über die Wahrheit?

Ich glaube, du tust gut daran, nichts auszuschließen, selbst, wenn das bedeutet, dass du dich von Prinzipien, einer Logik, oder Allgemeinansprüchen verabschieden musst.

Ich werde versuchen, dir das an mir zu verdeutlichen. Für mich ist es von existentieller Bedeutung Wahrheit zu leben. Das bedeutet für mich, meine Integrität hochzuhalten, jeden Moment nach Liebe zu trachten, meiner Seele gerecht zu werden, und alle anderen dabei zu unterstützen, dies auch leben zu können.

Ich weiß, dass es mir unmöglich ist, in jeder Situation die Wahrheit zu begreifen oder zu leben. Doch für mich zählt der Versuch, dies zu tun. Gleichzeitig gibt es einen Begriff, der für mich die höchste Wahrheit darstellt: Die Liebe.

My Image

Dies ist Teilmeiner Wahrheit. Nicht mehr und nicht weniger. Und da gibt es noch viele kleinere und größere Wahrheiten, die sich manchmal meinem Bewusstsein entziehen, und die sich ständig verändern können.

Das bedeutet für mich, dass ich Verständnis habe, für all die Wahrheiten, die mir durch andere begegnen, und ich offen bin, meinen Wahrheitsbegriff zu erweitern, bzw. zu verändern.

Selbst wenn ich andere Wahrheiten kritisiere, oder mich über sie lustig mache, weiß ich, dass meine Wahrheit - von außern betrachtet - nicht besser oder wahrer ist, als die der anderen.

Und ich werde alles tun, um es anderen Menschen, leichter zu machen, meine Wahrheit zu verstehen, bzw. sie einladen, meine Wahrheit mit ihnen zu teilen, die sich für mich immer mehr als das offenbart, das uns alle eint.

Und das ist die Wahrheit! Nichts als die Wahrheit!

Alles Liebe,

dein Wolfgang

PS: Ich lade dich herzlich ein, deiner Wahrheit auf die Spur zu kommen. Ich bin dir dabei auch gerne behiflich. Melde dich einfach unter wolfgang.neigenfind@visionbord.com für ein unverbindliches Erstgespräch. Ich will dir gerne zeigen, wie unglaublich es ist, die eigene Wahrheit zu leben.

PPS: Der US Amerikaner und Golden Globe Gewinner Alexander Ebert (bekannt als Frontman der Band Edward Shapre and the Magnetic Zeros) drückt vieles von dem, was ich als meine Wahrheit bezeichnen würde, auf seine Weise in dem 2011 erschienenen Song "Truth" aus. Hier eine kleine Probe:

All my enemies are turning into my teachers
Because, lights blinding, no way dividing what's yours or mine when everything's shining
You darkness is shining, my darkness is shining
Have faith in ourselves
Truth